DO 25.11.

19.00 – Lesung

Museum für Literatur, Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10

»Verleger des Jahres 2020 – Thedel von Wallmoden« gibt Einblicke in seine Verlagspraxis«

Thedel von Wallmoden ist zum Verleger des Jahres 2020 gekürt worden. Im Rahmen seines Vortrages im Prinz-Max-Palais präsentiert der Gründer und Geschäftsführer des Göttinger Wallstein Verlags, die Geschichte und Konzeption seines Verlages. Der Wallstein-Verlag gehört zu den etabliertesten und interessantesten deutschsprachigen Verlagen. Im Zentrum des wissenschaftlichen Programms stehen Bücher aus den Bereichen Literaturwissenschaft, Philosophie und Geschichte; Themenbereiche
sind: aktuelle gesellschaftliche, historische und politische Themen und wissenschaftlich-theoretische Bände. Seit Verlagsgründung wurde bei Wallstein eine Vielzahl von kommentierten Editionen Texte der deutschen Literatur publiziert, darunter Werkausgaben von Barthold Heinrich Brockes, Johann Wilhelm Ludwig Gleim und Ludwig Christoph Heinrich Hölty.

2019 erschien die erste Johann Peter Hebel-Gesamtausgabe, die von der Literarischen Gesellschaft erarbeitet und im Wallstein Verlag herausgegeben wurde. Theodor von Wallmoden hat das literarische Programm in den letzten Jahren maßgeblich erweitert. Für alle Bücher aus Wissenschaft und Belletristik gilt, dass der Wallstein Verlag anspruchsvolle Bücher auch ansprechend gestaltet und sie sorgfältig drucken und verarbeiten lässt. Es ist erklärtes Ziel des Verlags, durch eine attraktive Preisgestaltung nicht nur Bibliotheken, sondern zuallererst auch interessierte Leser*innen als Käufer*innen anzusprechen.

Thedel von Wallmoden hat sich nicht nur durch seine verlegerische Arbeit, sondern auch als Initiator und Förderer einer Vielzahl von Forschungsprojekten Anerkennung erworben.

Eintritt frei
Veranstalter: Literarische Gesellschaft und Stephanus-Buchhandlung im Rahmen der Karlsruher Bücherschau 2021

Für die Hygieneregeln vor Ort ist der Veranstalter verantwortlich.